Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Ein Ansatz zur Herstellung von pressgehärteten Karosseriekomponenten mit maßgeschneiderten mechanischen Eigenschaften: Temperierte Umformwerkzeuge. Prozessfenster, Prozesssimulation und funktionale Untersuchung



Datum: 01.06.2012


Autor

  • Dr.-Ing. Peter Feuser

Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. habil. M. Merklein
  • Prof. Dr.-Ing. K. Roll
  • Prof. Dr.-Ing. A. Fröba

Im Rahmen dieser Arbeit wurde die Fertigungstechnologie „partielles Presshärten mit beheizten Umformwerkzeugen“ detailliert untersucht. Die zentrale Zielsetzung dabei war, ein grundlegendes Verständnis des Fertigungsprozessfensters zu erarbeiten und Ansätze zur simulationsgestützten Werkzeug- und Prozessauslegung aufzuzeigen. Neben der Prozessbetrachtung anhand vereinfachter Prinzipversuche stand dabei stets die Übertragung auf den realen Fertigungsprozess im Vordergrund.