Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Herstellung prozessangepasster Halbzeuge mit variabler Blechdicke durch die Anwendung von Verfahren der Blechmassivumformung



Datum: 17.07.2013


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. habil. M. Merklein
  • Prof. Dr.-Ing. A. Brosius

Die Zielsetzung der Arbeit bestand in der umformtechnischen Herstellung prozessangepasster Ronden variabler Blechdicke durch Verfahren der Blechmassivumformung, womit die Anwendung von Massivumformverfahren auf Blechhalbzeuge beschrieben wird. Infolge der räumlichen Formänderung flächenhafter Halbzeuge resultieren zeitgleich wirkende dreiachsige Dehnungs- und Spannungszustände. Die Herausforderungen liegen im Auftreten hoher Prozesskräfte und der gezielten Steuerung des Stoffflusses. Im Rahmen der Untersuchungen
kamen die Umformverfahren Stauchen, Taumeln und Walzen zum Einsatz, welche sich durch die wirkenden Kontaktverhältnisse und die resultierenden Prozesskräfte sowie die Möglichkeit zur Beeinflussung des Stoffflusses abgrenzen. Im Rahmen der Arbeit wurden die Einflüsse verschiedener Prozessparameter untersucht und ein grundlegendes Prozessverständnis für die Herstellung von Blechronden variabler Blechdicke unter Berücksichtigung der Umformcharakteristika aufgebaut.