Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Grundlegende Untersuchungen zur Herstellung von Leichtbauverbundstrukturen mit Aluminiumschaumkern



Datum: 26.09.2005


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Dr.h.c. M. Geiger
  • Prof. Dr.-Ing. R.F. Singer

Im Automobilbau wurden in den letzten Jahren erhebliche Anstrengungen hinsichtlich Leichtbaumaßnahmen unternommen. Neben steigenden Anforderungen zur Gewichtsreduzierung um Kraftstoffverbrauch und Emissionen zu minimieren, sind das wachsende Verlangen der Verbraucher nach höherem Komfort und verbessertem Insassenschutz, und der dadurch notwendige Einbau zusätzlicher Komponenten und Aggregate, die gleichzeitig mit einer stetigen Zunahme des Fahrzeuggewichts verbunden sind, Triebkräfte dieser Bemühungen. Kernverbundwerkstoffe zeichnen sich durch hohe Steifigkeit bei gleichzeitig geringem Bauteilewicht aus. Weiterhin besitzen Aluminiumschäume aufgrund ihres Eigenschaftsprofils ein groÞes Potenzial für die Verwendung als Kernstrukturen in solchen Komponenten, jedoch ist ihr Umformvermögen stark beschränkt Ziel dieser Arbeit ist es, das bestehende Wissensdefizit für die Umformung von Aluminiumschaum zu beheben und eine angepasste Prozess- und Werkzeugauslegung zu erarbeiten sowie Kenntnisse über geeignete Fügeverfahren bereitzustellen, die die Herstellung von Kernverbundbauteilen aus geschäumtem Aluminium und Blechwerkstoffen ermöglichen. Dazu werden das Werkstoffverhalten und die Umformeigenschaften von Aluminiumschaum bei erhöhter Temperatur untersucht und geeignete Technologien zum Fügen von zellularem Aluminium und Blechwerkstoffen charakterisiert und hinsichtlich ihrer Eignung bewertet.