Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Laserunterstütztes Biegen höchstfester Mehrphasenstähle



Datum: 10.05.2005


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Dr.h.c. M. Geiger
  • Prof. Dr.-Ing. T. Schuöcker, TU Wien

Ziel dieses Forschungsvorhabens ist es, die werkstoff-physikalisch bedingten Formgebungsgrenzen beim Biegen von schwer umformbaren, höchstfesten Stahlblechen durch eine lokale ErwÌrmung des Blechs im Bereich der Biegelinie zu erweitern. Dazu sollen die höchstfesten Mehrphasenstähle, der Complexphasenstahl CP-W800 und der Martensitphasenstahl MS-W1200, laserunterstützt bis 180° gebogen und ein möglichst kleiner Biegeradius erzielt werden. Die Vergrößerung des Biegewinkels durch die Laserunterstützung beim Biegen kann mit beiden Stahlsorten erreicht werden. Beim Martensitphasenstahl kann der maximale Biegewinkel durch die Laserunterstutzung um 200%, von α20°C=43° bei Raumtemperatur bis auf α678°C=133° bei einer Temperatur von 678°C auf der strahlabgewandten Blechoberfläche erhöht werden. Diese Steigerung wird durch die thermische Aktivierung von zusätzlichen Gleitsystemen und durch die Änderung des Gefüges erreicht. Die Laserunterstützung ermöglicht beim Complexphasenstahl die Steigerung des maximalen Biegewinkels um 85%. Während beim kalten Biegen nur ein maximaler Biegewinkel von 72° schadensfrei hergestellt werden kann, kann beim laserunterstÏtzten Biegen ein Biegewinkel von 134° bei einer Temperatur von 783°C auf der strahlbewandten Seite erzielt werden.