Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Zerstörungsfreie Ermittlung mechanischer Eigenschaften von Feinblechen mit dem Wirbelstromverfahren



Datum: 22.07.1997


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. M. Geiger
  • Prof.-Dr.-Ing. A. Weckenmann

Ziel der Arbeit war die Entwicklung eines auf dem Wirbelstromprinzip basierenden Meßsystems, das zur zerstörungsfreien Ermittlung mechanischer Eigenschaften von Stahlfeinblech eingesetzt werden kann. Es soll zur Überwachung des Werkstoffes vor der Blechbearbeitung dienen, so daß unzulässige Abweichungen von vorgegebenen Sollwerten erkannt und zur Vermeidung von Störungen des Produktionsprozesses genutzt werden können. Für den Einsatz in der fertigungsintegrierten Blechprüfung wurde eine modular aufgebaute, flexibel einsetzbare und automatisierte Vorrichtung entwickelt. Zur Auswertung der Meßdaten wurden Algorithmen auf der Basis multipler Regressionsmethoden und neuronaler Netze eingesetzt. Die erzielten Meßergebnisse zeigen, daß die Wirbelstromprüfung geeignet ist, für die Blechumformung relevante mechanische Kenngrößen zerstörungsfrei zu ermitteln. Dies wurde durch die typischen Meßabweichungen von <±5% für die Zugfestigkeit und <±10% für 0.2%-Dehngrenze nachgewiesen. Durch Optimierung der Auswertestrategien konnten Meßzeiten im Bereich von zwei Sekunden erzielt werden. Damit steht ein flexibles, kostengünstiges und präzises Meßsystem zur Verfügung, das eine rasche Kontrolle mechanischer Blecheigenschaften erlaubt und zur Steigerung der Prozeßsicherheit beitragen kann.