Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg

Wissensbasierte Methoden für die simulationsgestützte Auslegung wirkmedienbasierter Blechumformprozesse



Datum: 15.06.2007


Autor


Berichterstatter

  • Prof. Dr.-Ing. Dr.-Ing. E.h. mult. Dr. h.c. mult. M. Geiger
  • Prof. Dr. K. Meyer-Wegener

Die wirkmedienbasierte Umformung von Blechen eröffnet der Automobilindustrie neue Wege bei der Realisierung belastungsgerechter und funktionsoptimierter Leichtbaukomponenten. Die optimale Auslegung der Umformprozesse erfordert jedoch ein hohes Maß an Prozessverständnis und ist trotz des Einsatzes numerischer Simulationsverfahren wie der Finiten-Elemente-Simulation in der Regel das Ergebnis einer Vielzahl zeitaufwändiger Trial and Error Iterationen. Zur Reduzierung des Planungsaufwands wurden im Rahmen dieser Arbeit Methoden und Modelle erarbeitet, die eine weitgehend automatisierte Identifizierung auf die spezifischen Randbedingungen des Umformprozesses abgestimmter Prozessführungsstrategien erlauben. Die Methoden und Modelle wurden im Rahmen eines wissensbasierten und simulationsgestützten Softwaresystems implementiert.