Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Schnelle Entwicklungskette von Blechprodukten durch laserstrahlgesinterte Prototypwerkzeuge



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Die deutliche Zeit- und Kostenreduzierung bei der Entwicklung von Blechformteilen war Ziel eines von der EU geförderten Projektes das gemeinsam mit Partnern in Belgien KU Leuven, Slowenien Fa. TECOS und Ungarn Bay Zoltán Institute, Fa. Dexter durchgeführt wurde. Untersuchungsgegenstand war der Einsatz von laserstrahlgesinterten Tiefziehwerkzeugen und -formeinsätzen für die schnelle Herstellung von Prototypen. Ein Schwerpunkt der Untersuchungen lag in der Verbesserung des Laserstrahlsinterprozesses hinsichtlich einer verbesserten Prozeßkontrolle, um den Anforderungen an ein Umformwerkzeug gerecht zu werden. Neben der Verbesserung der Maßhaltigkeit und Festigkeit, wurden Untersuchungen zu den Eigenschaften von Stahlpulvern durchgeführt. Die gesinterten Werkzeuge wurden in praktischen Versuchen mit einem konventionell hergestellten Referenzwerkzeug verglichen, um Richtlinien zur Realisierung der untersuchten schnellen Produktentwicklungskette in einer industriellen Umgebung festzulegen. Es zeigte sich, daß eine Standmenge von 100 oder mehr Teilen realisierbar ist. Zur Unterstützung der CAD-Konstruktion von Prototypwerkzeugen, wurde eine Wissensbasis erstellt, die aufgrund der im Rahmen des Projektes gewonnenen technologischen und wirtschaftlichen Eckdaten, den möglichen Einsatz der Sintertechnologie bewertet.


Letztes Update: 29.04.2010