Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Ganzheitliche Materialkonzepte und Systemlösungen für Mechatronik-Anwendungen



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Die zunehmende Elektronifizierung und Miniaturisierung von Produkten verschiedenster Branchen erfordert innovative Entwicklungskonzepte beim Aufbau neuartiger Baugruppen und Funktionsmodule. Ein vielversprechender Lösungsansatz ergibt sich durch die Entwicklung sogenannter Mechatronischer Systeme. Neuartige Werkstoffentwicklungen stellen dabei der Fügetechnik, speziell dem Laserschweißen, neue Aufgaben. Ziel der wissenschaftlichen Untersuchungen ist die Qualifizierung des Laserstrahl-Kunststoffschweißens für die im Verbundprojekt untersuchten Thermoplaste und thermoplastischen Elastomere. Das Fügen von hochgefüllten Thermoplasten im Durchstrahl- und Stumpfschweißverfahren mittels Diodenlaserstrahlung 808 nm bis 980 nm und als Alternative auch mittels Festkörperlaserstrahlung 1064 nm stellt den lasertechnischen Schwerpunkt im Teilprojekt dar. Sehr geringe optische Durchdring- bzw. Eindringtiefen für die Laserstrahlung zwingen zu angepassten Fügegeometrien und einer optimierten konstruktiven Gestaltung der Bauteile, um dennoch eine gute Schweißqualität zu ermöglichen.


Letztes Update: 01.01.2010