Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Flexible räumliche Biegeumformung von Rohren in einem Elastomerkissen



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Ziel des Forschungsvorhabens ist die grundlegende Untersuchung der neuartigen Technologie des Rohrbiegens mit elastischer Matrize. Die Untersuchung zur Regelbarkeit des neuen Biegeverfahrens bildet einen Schwerpunkt des Projektes. Zur Identifikation des Einflusses der verschiedenen Prozessparameter wird der Prozess mit Hilfe der Finite-Element-Methode modelliert. Die Ergebnisse der FE-Simulation werden in Experimenten an ausgewählten Beispielen verifiziert und die Arbeitsgenauigkeit im Bezug auf die erreichbaren Krümmungsverläufe, die Ovalisierung des Rohrquerschnitts und die Reproduzierbarkeit der Biegeergebnisse untersucht. Das neue Verfahren kann aufgrund des verbleibenden Restumformvermögens ein großes Po-tential für das Vorbiegen bei der Innenhochdruck-Umformung eröffnen. Das verbleibende Restumformvermögen wird deshalb unter geometrischen, werkstofflichen und mechanischen Gesichtspunkten untersucht.


Letztes Update: 01.01.2010