Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Fertigungstechnische Grundlagen für die Komplettbearbeitung von Leichtbauverbundwerkstoffen für großflächige Integralbauteile



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Im Rahmen des Teilprojekts B2 des Sonderforschungsbereichs 396 wird für den innovativen Leichtbauwerkstoff Aluminium-Schaum-Sandwich AFS eine Prozesskette zur Herstellung von Tailored Blanks entwickelt. Voraussetzung für die Prozessschritte Umformen und Aufschäumen der Tailored Blanks aus AFS ist die Herstellung tragfähiger Schweißnähte. Wie die Untersuchungen zum Laserstrahlschweißen gezeigt haben, sind Schmelzschweißverfahren nur bedingt zum Schweißen von AFS geeignet. Im Gegensatz dazu bietet das sog. Reibrührschweißen den Vorteil, dass die Fügepartner in der festen Phase in einem teigigen Zustand verrührt werden. Dadurch gelingt es, die bei konventionellen Schmelzeschweißverfahren auftretende Wasserstoffporosität vollständig zu vermeiden. Die erzeugten Nähte zeichnen sich außerdem durch eine hohe Festigkeit und hervorragende Umformeigenschaften aus. Durch den Einsatz geeigneter Werkzeuge gelingt es, den laminaren Werkstoffaufbau von AFS zu erhalten. Eine Optimierung des Schweißprozesses erfolgt insbesondere im Hinblick auf die nachfolgenden Prozesschritte. Neben dem Umformen der Bauteile bildet der sich daran anschließende Aufschäumprozess einen Schwerpunkt der Untersuchungen.


Letztes Update: 01.01.2010