Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Fehlerfreies Laserstrahlschweißen verzinkter Stahlbleche durch frequenzmodulierte, resonante Anregung



Projektstatus: abgeschlossen

Zur Gewährleistung prozesssicherer und qualitativ hochwertiger Nähte beim Schweißen von verzinkten Stählen ist die Schaffung einer Entgasungsmöglichkeit für den entstehenden Zinkdampf eine grundlegende Voraussetzung. Zink besitzt eine Verdampfungstemperatur von 907 °C und geht deshalb noch vor dem Aufschmelzen des Stahlbleches in den gasförmigen Aggregatzustand über. Bei unzureichender Entgasungsmöglichkeit kommt es folglich in der Fügezone zu Schmelzeaufwürfen und starker Spritzerbildung.


Letztes Update: 01.01.2010