Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Simulation der Dampfkapillardynamik



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Das fehlerfreie Schweißen von verzinkten Blechen im Überlappstoß ist im Karosseriebau derzeit nur mit kostenintensiven konstruktiven Maßnahmen möglich. Ziel des Projektes ist es, die Entgasung des Zinkdampfes über die Dampfkapillare zu realisieren, um sich diese Maßnahmen zu ersparen. Trotz starker Schwankungen des Zinkdampfdrucks soll die Dampfkapillare durch eine gezielte resonante Laserleistungsmodulation stabilisiert werden. Mit Hilfe einer FE-Simulation der Dampfkapillare sollen die dem modulierten Laserstrahlschweißen zugrunde liegenden physikalischen Prozesse besser verstanden werden. Auf diesen Erkenntnissen aufbauend sollen geeignete Modulationsparameter bestimmt werden.


Letztes Update: 01.01.2010