Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Herstellung von 3D-Kernverbunden mit zellularen Kernstrukturen aus Aluminium



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Das Leichtbaupotential von Aluminiumschaum zeigt sich besonders beim Einsatz als Kernstruktur in Verbundwerkstoffen. Da die Umformeigenschaften bei Raumtemperatur jedoch sehr beschränkt sind, sollen innerhalb dieses Projektes die Grundlagen für die Umformung von Aluminiumschäumen bei hohen Temperaturen untersucht und, in Verbindung mit einer geeigneten Fügetechnik, die Herstellung von dreidimensional geformten Sandwichbauteilen aus relativ kostengünstigem schmelzmetallurgisch erzeugtem Schaum realisiert werden. In der abgelaufenen Projektphase wurden die Umformuntersuchungen auf das Tiefziehen ausgeweitet und ein Prozessfenster zur Herstellung eines Rechtecknapfes, ausgehend von einer Aluminiumschaumplatte, unter Berücksichtigung bestimmter Schadenstoleranzen ermittelt. Als Fügetechnologien für Verbundstrukturen konnten sowohl das Löten, als auch das Kleben als relevante Technologien qualifiziert werden.


Letztes Update: 01.01.2010