Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Innenhochdruck-Umformen von Blechpaaren aus Al- und Mg-Legierung mit einem erwärmten Druckmedium



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Ziel des Projektes war es, die Umformbarkeit von Leichtbauwerkstoffe wie Aluminium- und Magnesiumlegierungen bei der Innenhochdruck-Umformung von Blechpaaren durch Prozessführung bei erhöhter Temperatur zu verbessern. Mitte 2001 wurde das Projekt erfolgreich abgeschlossen. Auf dem realisierten System zur Innenhochdruck-Umformung bei erhöhter Temperatur wurden experimentelle Untersuchungen an drei verschiedenen Werkstückgeometrien Rundnapf, Rechteckwerkzeug, flache komplexe 3D-Freiform durchgeführt. Dabei konnte nachgewiesen werden, dass durch entsprechende Temperaturführung eine gezielte Beeinflussung der Dehnungsverteilung im Werkstück möglich ist, und sich gleichzeitig die erforderlichen Innendrücke und Niederhalterkräfte verringern, womit auch großflächige Bauteile auf kleinen Pressen umgeformt werden können. Bei Blechen aus Magnesiumlegierungen ermöglicht erst eine Prozessführung mit Erwärmung die Umformung durch IHU.


Letztes Update: 01.01.2010