Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Ermittlung spannungsabhängiger Bauschinger-Koeffizienten



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Die numerische Abbildung des Bauschingereffekts, welcher die Veränderung des Verfestigungsverhaltens nach einem Lastpfadwechsel beschreibt, bietet die Möglichkeit die Vorhersagegenauigkeit bei der Auslegung von Blechumformprozessen mit Hilfe der FEM signifikant zu erhöhen. Die Charakterisierung des Effekts und die Identifikation zugehöriger kinematischer Verfestigungsmodelle sind allerdings nicht standardisiert, sodass die Ergebnisse stark von dem verwendeten Versuchsaufbau, dem zugrundeliegenden Spannungszustand und der Auswertestrategie abhängig sind. Das übergeordnete Ziel dieses Forschungsvorhabens ist daher die Erarbeitung von praxisnahen Methoden zur Quantifizierung des spannungs- und dehnungsabhängigen Bauschinger-effekts unter der Anwendung geeigneter Prüfverfahren.


Forschungsgruppen


Letztes Update: 13.10.2015