Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



3D - Structures: Doppelblech - IHU Technologie für leichtere und sichere 3D - Strukturen im Automobilbau bei niedrigen Investitionskosten.



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Das EU-Projekt 3D-Structures hat das Ziel, die aktuellen Grenzen der Doppelblech-IHU Technologie in Richtung komplexer und ausgedehnter Rahmenteile zu erweitern um das Gewicht derartiger Bauteile und die erforderlichen Investitionskosten zu reduzieren. Schwerpunkt der Arbeiten am LFT bilden grundlegende experimentelle und simulative Untersuchungen von rahmenförmigen Strukturen, wie sie z.B. bei einem Türausschnitt vorliegt. Hierzu wurden zwei Werkzeuge für die Untersuchung der wirkmedienbasierten Umformung von rahmenförmigen Strukturen entwickelt, bei dem die Niederhalterkräfte im Innen- und Außenbereich unabhängig voneinander variiert werden können. Die bisher durchgeführten Untersuchungen haben gezeigt, dass in derartigen Bauteilgeometrien die kritischen Stellen im inneren Bereich liegen. Aus diesem Grund ist die Umformung des inneren Flansches analytisch betrachtet worden. Diese Modellierung liefert wesentliche Informationen über die Gestaltung des Blechzuschnitts, die auch im Fall von komplexeren Bauteilgeometrien verwendet werden können. Anschließend erfolgt die Optimierung des Zuschnitts durch iterative FE Simulation und Vergleich mit experimentellen Ergebnissen.


Letztes Update: 01.01.2010