Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Einfluß der Laserstrukturierung auf die tribologischen Eigenschaften von keramischen Bauteilen in der Umformtechnik



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Keramische Werkstoffe eignen sich vor allem aufgrund ihrer hohen Verschleißbeständigkeit für den Einsatz in tribologisch hoch beanspruchten Bauteilen. Auch in der Umformtechnik werden keramische Werkzeuge oder Werkzeuge mit keramischen Einsätzen an tribologisch hoch beanspruchten Stellen bereits erfolgreich eingesetzt. Da die Oberflächen von Werkzeug und Werkstück entscheidenden Einfluss auf den Reibzustand im Umformprozess und damit die Verfahrensgrenzen, die Prozessstabilität, die Produktqualität und die Werkzeuglebens-dauer haben, wird in diesem Projekt untersucht inwieweit die tribologischen Eigenschaften von keramischen Blechumformwerkzeugen durch unterschiedliche Oberflächenendbearbei-tungsverfahren beeinflusst werden können. Neben den konventionellen Verfahren Schleifen, Läppen kommt dabei auch die Endbearbeitung mittels Excimerlaserstrahlung zum Einsatz. Im Bild ist der Einfluss der Rauheit, charakterisiert durch den arithmetischen Mittenrauwert Ra, geschliffener bzw. geläppter Werkzeuge aus Si3N4 auf die im Streifenziehversuch ermit-telte Gleitreibzahl in Abhängigkeit der Flächenpressung und der Ziehgeschwindigkeit darge-stellt.


Letztes Update: 01.01.2010