Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Adaptives Streckbiegen von Aluminiumprofilen



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Aluminium-Strangpreßprofile weisen herstellungsbedingt starke Schwankungen ihrer geometrischen und mechanischen Eigenschaften auf, die bei der Biegeumformung zu einer geringen Reproduzierbarkeit führen. Ziel des Projektes war es, die Reproduzierbarkeit durch Aufbau eines Regelkreises zu erhöhen. Im letzten Projekthalbjahr wurde ein Konzept erarbeitet, mit dem aus den Sensordaten des laufenden Prozesses direkt auf die jeweils optimale Führungsgröße geschlossen werden kann. Gegenüber dem ungeregelten Prozeß kann die Reproduzierbarkeit der gebogenen Profile mit der erarbeiteten Strategie mindestens um den Faktor 2 erhöht werden. Die Arbeiten wurden abgerundet durch Untersuchungen zur Übertragbarkeit der Prozeßregelung auf verschiedene Profilquerschnitte und Biegekonturen. Die Übertragungsfunktion des Regelkreises zeigt beispielhaft für verschiedene Biegeaufgaben, daß durch eine Variation der auf das Profil überlagerten axialen Dehnung in ausreichendem Maße auf die Rückfederung Einfluß genommen werden kann s. Graphik. Die erarbeitete Regelstrategie ist somit auf nahezu alle Biegeaufgaben übertragbar.


Letztes Update: 01.01.2010