Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Angebotskalkulation in der Blechteilefertigung



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Die Angebotskalkulation für kleine und mittelständische Unternehmen in der Zulieferindustrie ist mit einem hohen Risiko behaftet, da der abgegebene Angebotspreis über den betriebswirtschaftlichen Erfolg eines Fertigungsauftrags entscheidet. Im Rahmen des Forschungsvorhabens wird ein Angebotskalkulationssystem für die Blechteilefertigung entwickelt, das die Selbstkosten für die Fertigung eines Blechteils aus dessen CAD-Modell ableitet. Im Kostenmodell wird eine Kombination aus Vollkosten- und Deckungsbeitragsrechnung eingesetzt, um den Kalkulator bei der Preisfindung zu unterstützen. Zur Kalkulation notwendige Daten z. B. Stammdaten der Kostenstellen, Werkstoffe, Kalkulationsdaten werden in einer Datenbank abgelegt. Neben den konturbearbeitenden Verfahren wie z. B. Knabber- und Laserstrahlschneiden oder dem Biegen auf der Abkantpresse wird auch die Fertigung mit Folgeverbundwerkzeugen unterstützt. Die Kosten für Folgeverbundwerkzeuge werden dabei mit Hilfe Neuronaler Netze aus kostentreibenden Werkstückmerkmalen ermittelt.


Letztes Update: 27.04.2010