Lehrstuhl für Fertigungstechnologie, Universität Erlangen-Nürnberg



Ermittlung und Optimierung von funktionalen 3D-Oberflächenkenngrößen in der Umformtechnik



Projektstatus: abgeschlossen

Mitarbeiter


Die Fertigung komplexer Karosseriebauteile stellt zunehmend größere Anforderungen hinsichtlich Ökonomie, Produktivität und Qualität. Strukturierte Blechoberflächen bieten in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, aufgrund deutlich günstigerer tribologischer Bedingungen, hervorragende Tiefziehergebnisse bei hohen Stückzahlen und hoher Qualität mit verbesserter Prozeßstabilität herzustellen. Solche Oberflächen, mit stochastischer oder deterministischer Struktur, können allerdings mit den heute zur Verfügung stehenden genormten zweidimensionalen Oberflächenkenngrößen nicht mehr eindeutig beschrieben werden. Deshalb besteht ein erhebliches Interesse der Automobilhersteller an dreidimensionalen Oberflächenkenngrößen, die die Topographie von Blechoberflächen unabhängig von ihrer Struktur eindeutig klassifizieren. Im Rahmen dieses Projektes werden durch den Einsatz und Vergleich unterschiedlicher Oberflächenmeßgeräte, Kenngrößen in Abhängigkeit von geeigneten Meßparametern für Stahl- und Aluminiumfeinbleche herausgearbeitet und für die industrielle Praxis optimiert.


Letztes Update: 28.04.2010